Rüpel mit goldener Kehle

The Gardener & The Tree haben sich in den letzten Jahren klammheimlich zu einem der erfolgreichsten Musikexports der Schweiz gespielt. Sie füllen die Clubs nicht nur in der Heimat, sondern spielten bereits drei fast ausverkaufte Deutschland-Tourneen quer durch die Republik und begeisterten das Publikum auf Festivals wie Hurricane oder Southside.

The Gardener & The Tree überzeugen mit ihrem unverwechselbaren Indiefolk und der charakteristischen Gesangsstimme von Manuel Felder. Der sieht auf den ersten Blick eher aus wie der Rüpel in der letzten Reihe des Klassenzimmers, mit dem man Unfug anrichten und unbedingt befreundet sein möchte. Was dann aber aus seiner Kehle kommt und aus den Instrumenten seiner Bandkollegen, ergibt so eine eingängige Symbiose, dass man sich fragt, ob sie statt zur Schule gegangen zu sein schon lebenslang gemeinsam musizieren.

All dies führt dazu, dass man The Gardener & The Tree wahrscheinlich nicht mehr lange als Geheimtipp ankündigen kann, denn meistens muss man sich sputen, um noch eines der heiß begehrten Tickets zu ergattern. Die Konzertzwangspause nutzte die Band intensiv im dunklen Proberaum, deshalb ist die Vorfreude bereits jetzt riesig und The Gardener & The Tree werden mit neuen und alten Songs im Gepäck die Bühnen entern.

Datum

Sonntag, 13. August 2023

Support

Imaginary Friend

Uhrzeiten

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Ort

Landesmuseum Mainz
(Innenhof)
Große Bleiche 49-51
55116 Mainz

Vorgeschmack

Get Your Ticket

 

Das Fenster Zum Hof-Open Air • Mainz ist ein Konzertformat im Innenhof des Landesmuseums Mainz, das vor allem deutsche Bands und Liveacts aus den Bereichen Indie, Pop, Elektro, Folk, Hip-Hop und Singer-Songwriter präsentiert, die über den Newcomer-Status hinaus sind. Kombiniert werden diese Headliner mit den besten Nachwuchs-Künstler:innen aus Rheinland-Pfalz.

Bei uns haben u.a. Die höchste Eisenbahn, Wallis Bird, Jeremias, Mayberg, Enno Bunger oder auch Jupiter Jones gespielt und für uns als Konzertagentur Musikmaschine stellt das Format eine fantastische Möglichkeit dar, unser inzwischen deutschlandweit ausgebautes Netzwerk zu präsentieren und jeden Sommer innovative und unabhängige Livemusik in der schöneste Venue der Landeshauptstadt Mainz anzubieten.

Grundsätzlich ist das Fenster zum Hof-Open Air eine Plattform für junge anspruchsvolle Livemusik, in der es um innovative musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau geht. Hier wird nicht Musikgeschichte wiederholt, sondern Neues geschaffen. Artists aus unserem Programm verschließen nicht die Augen, sondern verbreiten Hoffnung und Optimismus, eben auch angesichts und im Bewusstsein der leider momentan recht schlimmen Realitäten. Und Tanzen geht auch!

Das „Fenster zum Hof“-Format startete unter dem Eindruck des ersten Lockdowns 2020 als Streaming-Show in der Kulturlocation „Altes Postlager“ in Mainz. Dann wurde es als spontan improvisiertes Open Air im Innenhof des Landesmuseums Mainz weitergeführt und nun bereits zweimal wiederholt. Jetzt steht die Ausgabe 2023 vor der Tür!